Barbarachor GV

 
 

Herzhafter Start in vielseitiges Vereinsjahr

 

An seiner 32. Generalversammlung konnte der Barbarachor auf ein erlebnisreiches Jahr zurückblicken und das nächste mit neuen Vorhaben in Angriff nehmen. Einladend wirkte die mit viel Herz gestaltete Dekoration des Unterhaltungsteams zum Motto „Es chond alles vo Härze – mer wend singe, gmüetlich zäme si“.

 

Durch den geschäftlichen GV-Teil führten die beiden Co-Präsidentinnen Brigitta Retsch und Maria Troxler. 38 aktive Sängerinnen, 6 Passivmitglieder sowie Chorleiterin Christina Tanner, Präses Irene Willauer und Kirchenrätin Margrith Christen wurden von Brigitta Retsch willkommen geheissen.

 

Rückblick auf ein ausgefülltes Vereinsjahr

Mit ihrem Jahresbericht weckte Maria Troxler viele Erinnerungen. 11 Trauerfeiern und 7 weitere Gottesdienste hat der Chor mitgestaltet. Auf dem Ausflug zur Klosterinsel Rheinau und zum Rheinfall sowie dem Herbstausflug mit Ziel Richard-Wagnermuseum und Horwer Längacherkapelle konnte viel Neues entdeckt werden. Die Adventsfeier lud zum gemütlichen Beisammensein ein. Viel Freude machte das Offene Weihnachtssingen in der vollen Kirche Bertiswil. Der Bericht von Chorleiterin Christina Tanner beleuchtete die musikalische Seite des Vereinsgeschehens. So kam sie auf besondere Gottesdienste zurück, erinnerte an die Stimmbildung mit Agnes Hunger und gab ihrer Freude über das gelungene Weihnachtssingen Ausdruck. Präses Irene Willauer nahm das GV-Motto auf mit der Geschichte „Das perfekte Herz“. Daran knüpfte sie Gedanken zum Vereinsleben mit seinen schönen, aber auch traurigen Momenten und leitete mit dem Anzünden einer Kerze zum Gedenken an die Chorkameradin Lisbeth Helfenstein und die Passivmitglieder Maria Lichtsteiner und Rosmarie Estermann über.

 

Ausblick, Verabschiedungen, Ehrungen

Das Jahresprogramm 2019 beinhaltet  neben den üblichen Einsätzen die Mitgestaltung der Schlussfeier in Sachseln anlässlich der Luzerner Landeswallfahrt sowie erneut ein Offenes Weihnachtssingen und die Vorbereitung für den Auftritt am Männerchoranlass 2020. Nach 18 Jahre im Barbarachor, davon 12 Jahre als Vorstandsfrau, hat Blanca Bütler ihren Austritt mitgeteilt. Die Verabschiedung ohne ihr Dabeisein zeigte eine grosse  Wertschätzung  für ihr Engagement im Chor auf und liess eine starke Verbundenheit spüren. Heidi Albisser wurde  als neue Sängerin willkommen geheissen. Bei insgesamt 50 Proben und Einsätzen kamen 10 Sängerinnen auf höchstens drei Absenzen, was mit einer originellen Herzschoggi belohnt wurde. Dankesworte und Präsente mit Herz konnten Annemarie Ineichen und Annemarie Scheidegger für ihr langjähriges Bereitstellen der Stühle für die Proben und Anita Steiner als Chronik-Schreiberin entgegennehmen.  

 

Singe, gmüetlich zäme si!

Stimme, Kopf und Phantasie waren im gemütlichen GV-Teil gefragt. Das Unterhaltungsteam sorgte mit Spielen, Gesang und witzigen Beiträgen für Stimmung. Dazwischen galt die Aufmerksamkeit einer Fotoshow über das  Vereinsjahr 2018. Das Herz als GV-Symbol wurde gekonnt von der Kreuz-Küche aufgenommen und gab dem köstlichen Nachtessen eine besondere Note.

 

Bericht: Lisbeth Schnyder
Fotos: Anita Steiner