MinistrantInnen-Aufnahme 2018

 
 

13 neue Königinnen und Könige

 

Der Einzug zum Gottesdienst am Christkönigssonntag war eindrücklich: Rund 30 Minis sind hinter dem grossen Kreuz und in der Ministrantenfahne in die Kirche eingezogen. Anlass für diesen grossen Aufmarsch war die Mini-Aufnahme: 13 Mädchen und Knaben konnten sich neu für diesen wichtigen Dienst begeistern lassen.

 

M wie Ministranten

Der feierliche Aufnahmegottesdienst stand unter dem Motto „M wie Ministranten.“ Die Minis aus dem Leitungsteam erzählten anhand der einzelnen Buchstaben vom Wort „Ministranten“, welche Eigenschaften ein Mini mitbringen muss, um mit Freude und Verlässlichkeit den Mini-Dienst auszuüben. Im Evangelium zu Christkönig wurde davon berichtet, wie Jesus ein ganz anderer König ist ohne Thron und Palast, vielmehr ein König der Liebe. So sind zwar auch die Minis in ihren schönen Gewändern und ihren Plätzen in der ersten Reihe wie kleine Könige. Wie bei Jesus soll aber auch bei ihnen der Dienst füreinander und für Gott im Mittelpunkt stehen.

 

Mit dem Tarzisius-Segen gestärkt

Höhepunkte der Feier waren die feierliche Einkleidung der neuen Minis mit dem Zingulum, dem Mini-Gurt, und der Segen auf die Fürsprache des heiligen Tarzisius, dem Patron der Minis, über die ganze Schar. Nach dem Gottesdienst trafen sich die neuen Minis mit ihren Familien und weiteren Pfarreiangehörigen im Pfarreiheim zu einem Apéro.

 

Zur Mini-Schar Rothenburg gehören nun 48 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich den Ministrantendienst in der Pfarrkirche und manchmal auch in Bertiswil und bei Beerdigungen untereinander aufteilen. Daneben treffen sie sich zu Spiel und Spass und pflegen die Gemeinschaft.

 

David Rüegsegger, Präses

 

Fotos: © Walter Muther