MinistrantInnen-Aufnahme 2015

 
 

Neun neue Farbtupfer für die Pfarrei Rothenburg

"Ja, wir sind bereit." Neue Mädchen und Knaben haben im Familiengottesdienst zu Christkönig ihre Bereitschaft ausgedrückt, künftig als Minis in den Gottesdiensten zu dienen und damit das Pfarreileben "farbiger" zu gestalten.

 

Die Mini-Aufnahme vom 22. November 2015 stand unter dem Motto „Farben“. Aufhänger dafür waren die neuen Zingula, die Mini-Stricke, die seit dieser Feier farbig sind und eingesegnet wurden. Je nach Gottesdienst und Jahreszeit werden sie in der entsprechenden Farbe getragen. So stellte das Leitungsteam in der Feier die liturgischen Farben vor und erklärte ihre Bedeutungen. Weiss oder Gelb ist beispielsweise die Farbe für ein frohes Fest und wird zu allen Fest-Zeiten getragen, so auch bei der diesjährigen Mini-Aufnahme an Christkönig.

 

37 Farbtupfer

 

Neun Mädchen und Buben haben in den vergangenen Wochen fleissig den Dienst rund um den Altar geübt – nun wurden sie in die Mini-Schar Rothenburg aufgenommen, die aktuell aus 37 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen besteht. Symbolisch hat jeder Mini ein farbiges Herbstblatt gemalt und mitgebracht, zum Zeichen dafür, dass jede Ministrantin und jeder Ministrant Farbe in den Gottesdienst bringt. Durch ihren Dienst machen die Minis die Gottesdienste feierlich, bunt und hell. So ist jeder Mini so etwas wie ein Farbtupfer im Gottesdienst. Diese unterschiedlichen Farbtupfer machen die Schar vielfältig und lebendig.

 

Zusammensein beim Apéro

 

Nach dem Aufnahmegottesdienst trafen sich die neuen Minis zusammen mit ihren Familien und weiteren Pfarreiangehörigen im Pfarreiheim zum Apéro, der vom Pfarreirat unter der Leitung von Walter Krummenacher liebevoll vorbereitet wurde. Ein grosser Dank gilt dem Leitungsteam für die Vorbereitung der Aufnahmefeier und natürlich den neun Neuen für ihre Bereitschaft, künftig als Minis unsere Gottesdienste mitzugestalten.

 

David Rüegsegger, Präses

 

 

Fotos: © Walter Muther